ÖPNV-Anbindung Lübecker Bucht
Thema   Mobilitätskonzepte  |  28. November 2016

ÖPNV-Anbindung Lübecker Bucht

Die NAH.SH GmbH hat plan:mobil beauftragt, ein Konzept für eine sinnvolle Verknüpfung zwischen dem Busverkehr und den neuen Bahnstationen entlang der Fehmarnbelt-Hinterlandanbindung zu entwickeln.

Der bestehende Schienenabschnitt zwischen Ratekau und Haffkrug und weiter nach Lensahn soll parallel zur BAB A1 verlegt werden. Die betroffenen Bahnhöfe sollen nach Möglichkeit durch neue Haltepunkte ersetzt werden, die jedoch dann ortsfern liegen werden. Die Gemeinde Ratekau soll einen neuen Haltepunkt erhalten. Daher sollen im Rahmen des vorgesehenen Konzepts verschiedene Bedienungsvarianten erstellt werden, die die ÖPNV-Anbindung der Lübecker Bucht an die neuen Bahnstationen der SPNV-Strecke sowie attraktive Verbindungen der Orte untereinander sicherstellen.

 

 

Projekt-Steckbrief

Ansprechpartner
Maik Bock
Auftraggeber
Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH (NAH.SH GmbH)
Projektbeginn
Juni 2016